Suche
  • Kostenfreie Hotline:
  • 0800 3487 760
Suche Menü

Checkliste zur EU-DSGVO

Checkliste Datenschutz-Grundverordnung

Bis zum Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung am 25. Mai 2018 müssen von den Unternehmen zahlreiche Vorbereitungen getroffen werden, um alle gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Die Verordnung gilt dann unmittelbar in allen EU-Mitgliedsstaaten und ersetzt die bisherigen Regelungen und Richtlinien.
Folgende Anregungen und Veränderungen haben wir in einer Checkliste DSGVO zusammengestellt, die Sie jetzt prüfen und zur Vorbereitung angehen müssen.

  1. Überprüfung und Anpassung der Datenschutzerklärung im Unternehmen auf Transparenz und Verständlichkeit
  2. Prüfung der Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung an die EU-DSGVO
  3. Anpassung der Website an die EU-DSGVO
  4. Erstellung eines Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten im Unternehmen
  5. Nachweis der Datenschutzkonformität – Integration des Datenschutzes in das Betriebsführungssystem
  6. Besteht die Notwendigkeit der Benennung eines Datenschutzbeauftragen?
    – Ja, wenn umfangreiche und regelmäßige Überwachung von betroffenen Personen besteht
    – Wenn mindestens 10 Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind
    – Verarbeitungen vorgenommen werden, die einer Datenschutz-Folgenabschätzung unterliegen
  7. Anpassung der Verpflichtungen auf die Datenschutzerklärung
  8. Anpassung der Einwilligungserklärung (Eine nach dem bisher geltendem Recht eingeholte Einwilligung gilt auch über den 25.05.2018 hinaus fort)
  9. Implementierung einer Datenschutzfolgeabschätzung
  10. Einrichtung neuer Prozesse zur Dokumentation von Datenpannen
  11. Entwicklung eines Prozesses zur Gewährleistung des „Recht auf Vergessenwerden“
  12. Anpassung der Betriebsvereinbarung an die Vorgaben der DSGVO
  13. Technische und organisatorische Maßnahmen (TOMs) prüfen und umsetzen